Mit einer ketogenen Ernährung Gewicht verlieren

Eine ketogene Diät ist sehr effektiv zum abnehmen, verlangt allerdings auch einiges von einem ab, vor allem Disziplin und Durchhaltevermögen. Denn im Vergleich zu einer Low Carb Diät dürfen bei der ketogenen Diät täglich nur noch 20 bis 30 Gramm Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Das ist, vor allem am Anfang, eine ganz schön große Herausforderung, da der Körper an Kohlenhydrate und Zucker gewohnt ist.

Was genau ist eine ketogene Ernährung?

Bei der ketogenen Ernährung ist das Ziel in die Ketose zu gelangen. Denn in diesem Zustand zieht der Körper seine Energie nicht mehr aus der Glucose, sondern aus den Fettzellen und bringt somit das Fett zum schmelzen. Und dies geht eben nur, wenn fast keine Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Aus diesem Grund werden die Glucosespeicher geleert und der Körper steigt auf Ketonkörper um, wenn er keine Glucose mehr zum verstoffwechseln hat. Die Ketonkörper sind dann sein Brennstoff. Wichtig ist, dass der Körper trotzdem mit Energie beliefert wird und dies eben in Form von Fett und Eiweiß. Denn Ohne diese Energie hat der Körper keine Kraft und man ist durchgehend schlapp.

Was ab jetzt auf dem Teller landet:

Ab jetzt werden kohlenhydrat-und zuckerhaltige Nahrungsmittel aus der Wohnung verbannt und mit gesunden fettreichen und proteinhaltigen Nahrungsmitteln, wie auch mit Gemüse aufgefüllt. Der Teller besteht nun aus 50% Gemüse. Hierfür eignen sich vor allem Gemüsesorten mit wenig Stärke, wie zum Beispiel Zucchini, Blumenkohl, Brokkoli oder auch Blattsalat. Dazu gibt es Proteine in Form von Fleisch oder Fisch, wie auch Eier. Empfohlen wird hier, dass man die Eier und das Fleisch aus der Bioabteilung oder von einem Metzger des Vertrauens kauft und eben von Massentierhaltung absieht. Da 70% der Tagesenergie nun aus Fetten gezogen wird, muss man hier auf jeden Fall darauf achten, dass es sich um gesunde Fette wie Kokosöl, hochwertiges Olivenöl, Avocado oder Butter aus Weidemilch handelt.

Die Umstellung auf eine ketogene Ernährung:

Da die Umstellung auf eine ketogene Ernährung alles andere als einfach ist, sollte man an einem Wochenende oder in seinem Urlaub starten. Vor allem die ersten Tage wird man sich schlapp und ausgelaugt fühlen und kaum Kraft haben, etwas zu machen. Vor allem da ist es wichtig, etwas leckeres aber kohlenhydratarmes zu kochen, um den Einstieg zu erleichtern. Zum Beispiel Lachs mit einem leckeren gemischten Salat oder Putenbrust mit Ofengemüse und Kräuterbutter.

Da die Ketose der Verbrennungsstoffwechsel ist, wird man nach der Ernährungsumstellung schnell feststellen, wie die Fettpölsterchen nur so wegschmelzen. Des Weiteren fühlt man sich nicht nur ausgeglichener und fitter, sondern kann sich viel besser konzentrieren. Wer dauerhaft Gewicht verlieren möchte, ist mit einer ketogenen Ernährung definitiv auf der sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + zwölf =